Jahresrückschau und Ausblick 2017/18

Liebe Mitglieder der ANW Landesgruppe Sachsen,

wie gewohnt, möchte ich zum Jahresende ein Resümee des laufenden Jahres ziehen und eine Vorschau für das nächste Jahr geben.

Im  April fand unsere Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl und Exkursion im Stadtwald Löbau statt. Der neue Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Annette Schmidt-Scharfe, Andreas Pommer, Georg Lindner, Christian Arnold, Johannes Grunwald, Johannes Riedel und Stephan Schusser. An dieser Stelle möchte ich nochmals herzlichst Steffen Etzold danken, der sich in den letzten Jahren im ANW-Vorstand sehr engagiert und damit die Arbeit unserer Landesgruppe bereichert hat.

Die Geschäftsstelle war in diesem Jahr vorübergehend nicht besetzt, so dass es durchaus Lücken gab und wir improvisieren mussten. Hier sei besonders Johannes Riedel für die Überbrückung gedankt.

Neuer Geschäftsführer ist Christian Arnold, der ab jetzt seine Tätigkeit in vollem Umfang aufnehmen wird. Für die verspätete Auslieferung des Dauerwaldes bitte ich um Nachsicht, ehrenamtliche Tätigkeit ist nicht immer einfach.

Die Exkursion im Stadtwald Löbau zeigte uns das enorme Wertholzpotential bei den Baumarten Eiche und Bergahorn, aber auch interessante Waldstrukturen mit Eibe oder Linde. Weißtannen in verschiedenen Strukturen rundeten das Bild ab und gaben Anregungen für die Etablierung eines künftigen Nadelholzanteils im Klimawandel.

Exkursionsziel im Juni war das Revier Horstsee im Forstbezirk Leipzig. Vielfältige Themen wurden bei der Wanderung diskutiert, so u.a. Wertholzerziehung, Baumartenwandel, Naturschutz, Jagd, Potentiale der Eichen-Naturverjüngung sowie Relikte der Siedlungsgeschichte.

Einige Mitglieder beteiligten sich bei der Exkursion des Sächsischen Forstvereins im September im FoB Adorf, wo das neue Forsteinrichtungsverfahren vorgestellt wurde. Stichprobeninventuren haben wir uns seit langem gewünscht, da sie die Basis für die Dauerwaldwirtschaft sind.

An Auszeichnungsübungen im FoB Eibenstock nahmen Studenten aus Weihenstephan, Erfurt und Tharandt teil. Der Zulauf hat deutlich zugenommen, was erfreulich ist und die Bedeutung für die zielgerichtete Ausbildung von Fachpersonal aufzeigt. Hier sollten wir künftig das Angebot erweitern und entsprechend die Hochschulen ansprechen.

Die Exkursion nach Rumänien musste leider abgesagt werden, da es nicht genügend Teilnehmer gab.

 

Auch für das kommende Jahr 2018 sind wieder interessante Veranstaltungen vorgesehen.

Im Frühjahr planen wir eine Exkursion ins Thüringer Forstamt Bad Berka, Revier Reisberg. Wolfgang Grade ist ein erprobter Exkursionsführer und hat vielseitige Waldbilder  zu zeigen. Es geht  um Eiche, Laubholzwirtschaft, urbanen Dauerwald, Waldpädagogik, Tanne und natürlich etwas Kultur. Wir übernachten in der Nähe von Weimar und wollen eine Stadtführung am Abend machen. Ich denke, das tut uns gut, um die Gemeinschaft zu pflegen.

Im Rahmen des Förderprojektes „Weißtannenoffensive“ der Bundes ANW gestalten wir am 25. Mai auf dem Czorneboh im Stadtwald Bautzen eine Veranstaltung. Am Vormittag werden interessante Fachvorträge zum Thema Weißtanne gehalten und am Nachmittag findet eine Exkursion zu praktischen Fragen im angrenzenden Wald statt. Dabei geht es nicht um die Präsentation von reifen Dauerwäldern, sondern um den „Einstieg“ und das Kennenlernen der Baumart für interessierte Waldbesitzer.

Vom 07. – 09 Juni findet die Bundestagung der ANW in Schleswig-Holstein statt. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme. Vielleicht können wir Fahrgemeinschaften bilden? Bitte bei der Geschäftsstelle melden.

Am 22. Juni besucht die PRO SILVA Europa im Rahmen ihrer Jahrestagung in Weimar den FoB Eibenstock. Interessante Gespräche mit Fachleuten aus ganz Europa sind zu erwarten.

Ende September 2018 planen wir erneut eine Reise in die Karpaten Rumäniens mit 16 Personen. Letztes Jahr war die Teilnehmerzahl leider zu gering. Die Exkursion wird ca. 1200 € kosten. Ziel sind verschiedene Urwälder mit Tanne und Buche. Die Führung werden rumänische Kollegen übernehmen. Wir bitten um schnellstmögliche verbindliche Rückmeldungen der interessierten Teilnehmer, um die Flüge zu buchen.

Im kommenden Jahr bieten wir wiederum Auszeichnungsübungen in den Forstbezirken Eibenstock und Neustadt für Studenten der Fachhochschulen / Universitäten sowie andere Interessenten an.

Ich würde mich freuen, wenn uns unsere Mitglieder Themen für interessante Exkursionen vorschlagen, denn eine Arbeitsgemeinschaft lebt von der Vielfalt und dem Engagement der einzelnen Akteure. Es ist unser Anspruch, hochwertig Veranstaltungen anzubieten, um waldbauliches Wissen und Erfahrungen zu vermitteln. Natürlich sollen auch die persönlichen Kontakte gepflegt werden, um Netzwerke zu bilden.

Für das gute Miteinander in der ANW Landesgruppe möchte ich mich recht herzlich bedanken und allen Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest, Gesundheit sowie viel Erfolg im neuen Jahr wünschen.

Stephan Schusser

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s